Gut Lonken • Dorfstrasse 73 A-C • 30916 Isernhagen KB
+49 511 9055903

Licotus

Der AUSNAHMEHENGST: für mich ohne Frage Deutschlands bester Halbblüter!
Der STEMPELHENGST: hundertfach bewährt mit Nachkommen bis in die internationale Spitze und einem Genombefund (s.u.), der seine Athletik in das Erbgut seiner Nachkommen meißelt!
Muttervater Donnerhall ist über jeden Zweifel erhaben und genießt epochale Wertschätzung in allen Dressurpferdezuchten weltweit. Mit dem Bolero-Duden-II-Nachkommen Balou und dem einstigen Oldenburger Körsieger Welttraum wird der Pedigree vortrefflich abgerundet. Licotus‘ Sport­erfolge, 56 (!) Siege und Platzierungen in der Klasse S bis hin zum Grand Prix, sowie seine Zuchtergebnisse bescheren ihm einen Zuchtindex von 134 Punkten und somit eine weitere Steigerung seiner bravourösen Hengstkarriere.

Weltmeisterschaft-Finalist
Licotus

Geburtsjahr
2000

Rasse
Oldenburg

Stockmaß
170 cm

WFFS frei

Zugelassen für
Oldenburg, Hannover, Westfalen,
Rheinland, Deutsches Sportpferd,
Selle Français

Züchter
Richard Bopp, Butzbach-Griedel

Decktaxe
300 €, Trächtigkeitstaxe 400 €

1

Finalist im Bundeschampionat, Finalist der Weltmeisterschaft der jungen Dressurpferde, 1b-Hauptprämie für seine überragenden Fohlen, VTV-Dressurhengst des Jahres 2010, Grand Prix erfolgreich – ein Höchstmaß an Noblesse, Bewegungsqualität und Rittigkeit zeichnen diesen entscheidenden Halbblüter Licotus in der europä­ischen Hengstszene aus.

VTV-Dressurhengst-Sieger Weltmeister-Finalist

Vom Oldenburger Verband wurde Licotus als VTV-Dressurhengst des Jahres 2010 auserkoren und anlässlich der Althengstparade in Vechta ausgezeichnet. Aus seinem ersten Jahrgang gingen sofort fünf gekörte Hengste, vier Staatsprämienstuten und die Vizechampionesse der Oldenburger Schau in den USA hervor. Licotus bisher bekanntester Sohn ist der gekörte Westfale und Bundeschampionatfinalist Licosto. Er wurde für 200.000 € über die Westfalenauktion an das Gestüt Henglein verkauft.

Die ersten Nachkommen sind bereits in der S-Dressur-Klasse erfolgreich, so zum Beispiel Licotour. Er stammt aus einer Trakehner Stute von Perlenglanz und glänzt in Bayern mit zahlreichen Platzierungen bis zur Intermédiaire I.

Seine Tochter Limited Edition aus einer Mutter von Curacao sorgt ebenfalls für Furore, sie brillierte mit ihrer neuen Reiterin Sandra Auffarth in Warendorf beim Bundes­championat und gewann überlegen die Qualifikation zum Finale der sechsjährigen deutschen Geländepferde mit der Note 9,0!

Zahlreiche Staatsprämienstuten in Deutschland und mehrere Schausieger in den USA und Australien zeigen die Werthaltigkeit der Licotus-Gene, auch international!

Nicht zuletzt deshalb sieht die FN-Zuchtwertschätzung Licotus unter den besten 5 % aller Hengste im bundesweiten Vergleich!

Wir halten Licotus derzeit für den besten Halbbrüder Deutschlands. Darum haben wir in dieser Saison seine Decktaxe gesenkt!

1

Licotus-Nachkommen

Die Licotus-Kinder sind voll und ganz in der schweren Klasse angekommen! In dieser Saison rocken sie einmal mehr das Dressurviereck. Hier drei Beispiele, wohlgemerkt alle drei unter dem Sattel von Amateurreiterinnen:

  • Licouras v. Licotus a. d. Aurelia v. Curacao-Rubinstein gewann in den letzten Wochen gleich drei S-Dressuren in Folge unter seiner ständigen Reiterin Birgit Hild. Die beiden konnten sich 2018 zudem den Titel der Vizemeister bei den hessischen Landesmeisterschaften in Darmstadt sichern.
  • Verb. Pr. St. Nea’s Astina v. Licotus a. d. Neastina v. Placido-Rubinstein aus der unserer Zucht platzierte sich unter Nina Rosbach und durfte an den Deutschen Amateur-Meisterschaften teilnehmen. Die junge Hessin aus Elz bildete die Rappstute kontinuierlich selber aus.
  • Faynaa v. Licotus a. d. Fayienne v. Rohdiamant-Frisbee konnte in diesem Jahr unter Laura-Eve Grellmann im Feld der Jungen Reiter schon tolle Platzierungen erreichen. Das im westfälischen Landeskader stehende Paar platzierte sich u. a. bei den Hagener Future Champions und am vergangenen Wochenende bei den Deutschen Meisterschaften in München.

  • Look at me von Licotus x Liberty M ist mit Nadine Capellmann inzwischen auf Grand-Prix-Niveau angekommen, nachdem sie den Rappen 8-jährig im Jahre 2016 erworben hatte. Die Ähnlichkeit mit seinem Vater ist unverkennbar!

1

Licotus‘ Genombefund:

Längst hat sich dieser Ausnahmehengst hundertfach bewährt. Dennoch wollen wir der Züchterschaft seine genetischen Eigenschaften zugänglich machen. Ins Auge springt dabei: Licotus‘ Gene lassen echte Athleten erwarten, stattlich große Fohlen, meist in dunkler Jacke mit athletischer Muskulatur, die auf Ausdauer angelegt ist. Sogar eine gute Springveranlagung, die er auch seinem Vater Likoto xx verdanken dürfte. Aber auch er selbst hat mit Siegen im Springen diese Veranlagung bestätigt. Nicht zuletzt hierin sind die Erfolge von Limetid Edition (s.o.) begründet. Von seinem Großvater Donnerhall, der Dunkelfuchs war, erhielt Licotus einen Rotfaktor, so daß seine Fohlen dann Füchse sein können, wenn auch die Mutter einen Rotfaktor besitzt. Seine Zeichnung gibt er charakteristisch, aber normal weiter. Licotus vererbt keine einzige bekannte Krankheit, d.h. auch WFFS oder OC und OCD (sog. Chips) vererbt er nicht. Licotus hat eine ausgesprochen gute Fruchtbarkeit!

Genombefund DE 433331566700 Licotus

(Zum Öffnen bitte anklicken).

Bitte beachten Sie: zahlreiche genetische Merkmale sind durch äußere Faktoren wie Fütterung, Haltung etc. beeinflußbar. Natürlich spielt auch die genetische Veranlagung der Mutter eine Rolle. Eine Garantie aus einer genetischen Eigenschaft kann man daher meist nicht herleiten.